Unser Rudel

Rudel ist die umgangssprachliche Bezeichnung für eine geschlossene und individualisierte Gruppe von Säugetieren. Ein Rudel ist eine geschlossene Gruppe, weil die Mitglieder eines Rudels nicht beliebig austauschbar sind und es ist eine individualisierte Gruppe, weil die Mitglieder der Gruppe sich untereinander erkennen. Im Unterschied dazu beschreibt die Herde einen anonymen Zusammenschluss von Tieren. Es gibt in Rudeln oft eine Rangordnung und eine gewisse Arbeitsteilung.

....                                                                 Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Rudel_(Verhaltensbiologie)

Unser Rudel ...

 

... besteht zunächst aus meiner Sabine

                                                   und mir.

 

Dann kommen unsere Hunde.

Dafür haben wir als Abmachung quasi einen Stellenplan für 3 Hunde aufgestellt:

-1- Hund von/für Sabine

-2- Hund von/für Carsten

-3- Tierschutzhund gemeinsam

 

... und für den Ausnahmefall:

-4- zbV-Stelle (seit 25.09.2016 unbesetzt)

                   Bobo             Patch        Pago          Delta

Die Plätze in unserem Rudel sind komplett belegt.

 

-1- Perfect PATCH

Border Collie, WT 11.03.2013 in Schottland

Patch war eigentlich für die Arbeit an Schafherden in Holland vorgesehen. Sie fand die Wollviecher aber nicht so interessant und konnte sich eine neue Herausforderung suchen.

So kam sie im Alter von knapp 12 Monaten aus Holland zu uns.

Patch ist seit 30.04.2017 geprüfter Einsatz-Rettungshund für Trümmer und Fläche im THW und wird von Sabine auch als Sport-Rettungshund geführt.

Patch bei Facebook.

-2- DELTA aus der Wallapampa

Deutscher Schäferhund, WT 22.02.2011

 

MEIN Hund :-)

 

 

-3- BOBO (Borbolya)

Magyar Viszla Drahthaar, WT ca. 01.05.2011

Bobo kam Januar 2012 im Alter von 9 Monaten aus dem ungarischen Tierschutz zu uns ...

  ... als Nachfolgerin für den schon betagten PAGO (siehe "Unvergessen").

Sie wird von Sabine als geprüfter und erfolgreicher Einsatz-Rettungshund für Trümmer und Fläche im THW und als Sport-Rettungshund geführt.


PAGO (Pagony, ungar.: Der Revierförster)

Magyar Viszla Kurzhaar, Wurftag geschätzt 07.11.2000

Pago kam 2009 im geschätzten Alter von 9 Jahren aus dem ungarischen Tierschutz über ein paar Stationen zu uns.

Er ist im Herbst 2008 mit verletztem rechtem Vorderlauf nach Deutschland gekommen. Sein Bein musste dann im November 2008 komplett amputiert werden. Die Pflegestelle konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für ihn da sein. Ostern 2009 haben wir ihn zunächst als Pflegestelle übernommen, bis jemand den "Revierförster" fest bei sich aufnehmen wollte.

Als dieser Hund zu uns kam - damals noch mit der stolzen ASTA und der klugen RAILA - konnte er niemandem in die Augen sehen, legte er sich auf eine Decke, seufzte tief und gab Signal: "Hier bin ich angekommen."

Schnell wurde uns klar: "Er bleibt bei uns!" und der o. g. Stellenplan war fertig.

Pago war trotz seines Handycaps immer und überall dabei. Er hat nichts ausgelassen. Mit nur drei Beinen hat er selbst junge Schäferhunde ausgekurvt, hat mit großer Freude an der RH-Ausbildung teilgenommen und ist sogar beim Bruno-Hönemann-Pokal November 2013 in der Fährte gestartet.

Unser Pago ist ein echter Sonnenschein, ein echter Boss und wie es sich gehört, hat er auch einen eigenen Blog.

Wir haben uns über jeden einzelnen Tag, den wir noch mit dem alten Herren haben durften, sehr gefreut.

Er fehlt uns sehr. Wir werden ihn nie vergessen.