Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
Es ist zweifellos das beste Geschäft was der Mensch je gemacht hat.

( Roger Andrew Caras (1928 - 2001)

 

Sport mit Hund(en)

Zum Hundesport kam ich eher ganz zufällig.

"Du hast ´nen Schäferhund? Komm doch mal bei uns vorbei und schau, ob dir unser Verein

und unser Training zusagt." Das war Mitte 2005.

Wir schauten... Es gefiel uns... Es war etwas völlig neues... 

Ich lernte eine Menge ...  und meine Raila lernte auch.

Wenn ich ehrlich bin, wusste ich nur nicht so genau, was ich da lernte.

Anderen ging es ebenso. Erklärt hat uns auf jeden Fall keiner etwas.

Seit dem bin ich Lernender ... bis heute ... und ich habe wirklich einiges durch:

   "Alle Hunde sind gleich."

         "Der braucht 'nen Stachel, sonst verarscht er dich."

                 "Häng ihn hoch, damit er auslässt!"

                       "Keine Strafe ist doch Lob genug!"

                             ... etc. etc.

                                ... und neuerdings: "Mach sofort die Kamera aus, Mann!!!"


Früher hab ich es sicher nicht besser gewusst.   

Woher auch? 

"Leider piepen die Jungen, wie die Alten sungen!"              siehe dazu Erklärung des SV-Vorstandes

vom 01.07.2016.

Erkenntnis:

 Gewalt hat seinen Ursprung dort,

                          wo Wissen aufhört und Verzweiflung ihren Anfang nimmt.

 

In gutem Glauben bin ich einst in einen großen Verein eingetreten.

"... planmäßige Ausbildung Deutscher Schäferhunde für die satzungsmäßigen Verwendungszwecke... "

ist dort in der Satzung zementiert.

 

Als engagiertes SV-Mitglied - ich glaube ja immer noch an die gute Sache - habe ich selbstverständlich im SV die Übungsleiterlizenzen für Ausbildung und für Rettungshunde erworben und mehrfach erneuert.

In 2014 habe ich auch die Zuchtwartelizenz im SV erworben.

Gute fünf Jahre war ich in einer SV-Ortsgruppe als Beauftragter für Spezialhundeausbildung (Rettungshunde) und parallel ca. drei Jahre als Ortsgruppen-Ausbildungswart eingesetzt.

 

Im Februar 2017 konnte ich erfolgreich die Ausbildung zum Trainer für den VDH-Hundeführerschein absolvieren.


Erschreckende Erlebnisse und Erfahrungen mit einer großen Anzahl unaufrichtiger und verlogener Menschen, die sich  einen Sch... um die Regeln im Verein oder im Umgang mit Menschen und erst Recht um die wirklichen Vereinszwecke, sondern nur um ihre eigenen Gelüste scheren, hat dazu geführt, dass ich mein Engagement für die Menschen in diesem Verein deutlich reduziert habe.

Ich unterstütze die Ini-Gruppe

im SV ...

... und ich lese regelmäßig "den Belgier".


Der Besuch von Seminaren und Vorträgen, z. B. Nicole Beutler u. Andrea Otto, Gerd Schreiber, Maria Hense, Walter Hoffmann, Wilfried Tautz, Dr. Esther Schalke u. Hans Ebbers, Brigitte Vesterre u Petra Grote, Knut Fuchs, Peter u. Conni Scherk, Dr. Markus Knabl, Barbara Seckerdieck, Wolfgang Rook, Bernd Föry, Martin Schloeckermann u. a. , sowie die Teilnahme an vielen verschiedenen Veranstaltungen füllt meinen Erfahrungsschatz ebenso wie die Teilnahme an zahlreichen Prüfungen und Wettbewerben. 

Mittlerweile war ich bestimmt schon bei Sportsfreunden in über zwei Dutzend SV-Ortsgruppen und DVG-Vereinen als Trainingsgast anwesend.

Überall habe ich etwas mitnehmen können - nicht immer nur Gutes.

 

 

Nach Eintritt in den Deutschen Verband der Gebrauchshundsportvereine (DVG) und entsprechendem Seminarbesuch konnte ich hier dann zwischenzeitlich auch die Trainerlizenzen für Gebrauchshundesport (GHS),

                              Basisausbildung (BH/VT, BgH etc.) und

                              Rettungshunde (RH) erwerben.

Im Juli 2018 erwarb ich zusätzlich die Lizenz zur Ausbildung von

                              Mantrailern (MT).

Weiterhin bin ich Lernender ...   ... und will es auch gerne bleiben.

Mein Hund ist einzigartig, der Stachelwürger ist für mich tabu, mein Hund wird nicht aufgehängt und lässt trotzdem aus. Wenn mein Hund einen Fehler macht, liegt es an mir und wer es gerne möchte, darf uns bei der Ausbildung auch filmen.

Ich habe viel Freude daran, sowohl inzwischen gesammeltes Wissen und Erfahrung an andere Menschen weiter zu geben und diese mit dem Hundesport-Virus infizieren als auch weiter nach Hilfestellungen bei wahren Sportsfreunden zu suchen.

Die Hund-Mensch-Teams, die ich auf dem Weg zu gesteckten Prüfungszielen oder auch bei anderen Aufgaben begleiten darf, haben offensichtlich auch Freude daran.

Ausbildung von Hunden bedeutet für mich, ein artgerechtes Verhältnis zwischen Hund und Hundeführer zu pflegen. Über gemeinsame Freude am Erleben kommt man so zum Erfolg.

Denn: Hundetraining hat mit Beziehung zu tun, nicht mit Diktatur.

 

 

Neben einer Vereinsmitgliedschaft im DVG finden wir uns mit anderen Hundebegeisterten

eben zusätzlich auch im Rahmen von PTT auf privater Ebene zusammen.

Hier geht es zu Ausbilden von Hunden